Turismo religioso

Die Karwoche in Huéscar

Erstmals erwähnt wird dieses religiöse Fest in Huéscar im Jahre 1580. Die verschiedenen Laienbruderschaften besitzen eine Reihe von Heiligenbildern von großem künstlerischem Wert, deren Ursprünge in einigen Fällen bis in das 16. und 17. Jahrhundert zurückreichen.

Die Karwoche in Huéscar ist zum Fest von nationalem touristischem Interesse in Andalusien erklärt worden und gilt als eine der bedeutendsten Feierlichkeiten dieser Art auf der Hochebene von Granada. Zwischen Blauem Dienstag und Ostersonntag führen insgesamt sechs Bruderschaften ihre Bußgänge durch die Straßen des Ortes durch, wobei die Skulpturengruppen von den jeweiligen Trägern und Trägerinnen getragen werden.

Besonders beeindruckend ist zweifellos die Hingabe, die das gesamte Dorf bei der Aufführung der Drei Stürze am Morgen des Karfreitags auf der Plaza Mayor an den Tag legt.

Jedes Jahr am Blauen Dienstag öffnen die Mitglieder der Bruderschaft Hermandad del Santísimo Cristo del Perdón y Virgen María del Mayor Dolor, die im Volksmund auch liebevoll „Die Barfüßigen“ genannt werden, die Pforten der Wallfahrtskirche Ermita del Ángel (El Calvario), um mit ihrer Prozession zu beginnen. Die mit schwarzer Büßermütze und schwarzer Tunika bekleideten Brüder führen ihren Bußgang barfüßig durch, wobei sie die Via Crucis beten und im Hintergrund von Trommelwirbel begleitet werden. Diese Bruderschaft des Schweigens lässt aufgrund ihrer großen Sittenstrenge und Andacht niemanden unberührt.

Besonders sehenswert während der Karwoche in Huéscar ist der Durchzug der Skulpturengruppen durch die Puerta del Sol, die auch unter dem Namen „Arco de Santo Cristo“ bekannt ist und sich in der Calle Alhóndiga befindet. Aufgrund der geringen Höhe dieses Torbogens müssen die Träger die Skulpturengruppen unter großen Anstrengungen entweder gebückt oder auf Knien tragen.

Am Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag ziehen insgesamt vier Bruderschaften in feierlicher Prozession durch die Straßen von Huéscar, wobei einige Skulpturengruppen gleich an mehreren Tagen ausziehen.

Am Gründonnerstag führt die Bruderschaft Cofradía de San Juan ihren Bußgang mit den Skulpturengruppen Nuestro Padre Jesús Atado a la Columna (bekannt als „Cristo de los Azotes“ – Christus der Geißelung) und Santa María Magdalena y Nuestra Señora de la Aurora acompañada de San Juan Evangelista durch. Auch an diesem Abend zieht die Bruderschaft Hermandad de la Soledad wieder mit ihrem Heiligenbild Jesús en su Oración en el Huerto durch die Straßen.

Am Morgen des Karfreitags findet die Prozession „El Paso“ mit der Aufführung von „Las Tres Caídas“ (Die Drei Stürze) auf der Plaza Mayor statt. Dabei führen die Abbildungen des Heiligen Johannes und der Magdalena, die mit den Attributen der Verónica versehen sind, die drei Begegnungen mit dem Nazarener durch, wobei das Tuch „Las Tres Caras“ (Die Drei Gesichter) entdeckt wird.

Am Abend zieht die Bruderschaft Hermandad del Cristo mit der Skulpturengruppe des Cristo de la Expiración in einer feierlichen Prozession aus. Im Anschluss folgt wieder die Bruderschaft Cofradía de San Juan mit ihrer Skulpturengruppe San Juan Evangelista y Nuestra Señora de la Aurora.

Die Bruderschaft Cofradía de la Soledad zieht mit den Heiligenbildern des Cristo del Consuelo und der María Santísima de la Soledad durch die Straßen von Huéscar, und die Cofradía del Santo Sepulcro ist die letzte Bruderschaft, die am Karfreitag mit den Heiligenbildern der Ntra. Sra. de los Dolores und des Cristo Yacente ihren Bußgang durchführt.

Am Karsamstag zieht die Bruderschaft Cofradía de la Soledad wieder mit ihrer einzigartigen Skulpturengruppe in einer feierlichen Prozession aus, und am Ostersonntag bildet dann die Bruderschaft Pontificia Hermandad Sacramental del Santísimo Sacramento mit ihrer Skulpturengruppe „La Torrecilla“ (Das Türmchen) den Abschluss der Prozessionszüge. Dabei führen Vertreter der Bruderschaften, des Bruderschaftsverbands und der Stadtverwaltung unter Paukenschlägen den Vorsitz.

Blauer DienstagGründonnerstagKarfreitagOstersonntag

LOS DESCALZOS

Hermandad del Santísimo Cristo del Perdón y Virgen María del Mayor Dolor

Gegründet: 1961
Kirche: Iglesia de Santiago
Anzahl der Skulpturengruppen: 2
Heiligenbildschnitzerei: Sánchez Lozano
Besonders sehenswert: Der Auszug aus der Kirche, wenn die besondere Sittenstrenge und Bußbereitschaft der Brüder deutlich wird.

Einige der Skulpturengruppen dieser Bruderschaften ziehen am Karfreitag und Karsamstag erneut aus.

SAN JUAN 

Cofradía de San Juan Evangelista

Gegründet: 1619
Kirche: Ermita de la Aurora
Anzahl der Skulpturengruppen: 3
Heiligenbildschnitzerei: Sánchez Lozano

Besonders sehenswert: Die traditionellen „Tres Caídas“ (Drei Stürze), die die Verónica zusammen mit dem Nazarener auf der Plaza Mayor durchführt.

LA SOLEDAD 

Real Cofradía de Nuestra Señora María Stma. de la Soledad Coronada

Gegründet: 1602
Kirche: Ermita de la Soledad
Anzahl der Skulpturengruppen: 3
Heiligenbildschnitzerei: Sánchez Lozano
Besonders sehenswert: Die Rückkehr in ihre Wallfahrtskirche am Karsamstag in der Abenddämmerung, inbrünstig begleitet von den Gläubigen.

Einige der Skulpturengruppen dieser Bruderschaften ziehen am Karsamstag erneut aus.

EL CRISTO

Venerable y muy Ilustre Cofradía del Santísimo Cristo de la Expiración y María Santísima de la Esperanza

Gegründet: 1580
Kirche: Iglesia de Santiago
Anzahl der Skulpturengruppen: 2
Heiligenbildschnitzerei: (Christus) rekonstruiert von Sánchez Mesa – (Jungfrau) García Mengual
Besonders sehenswert: Der Durchzug unter dem Torbogen des Arco de Santo Cristo.

EL SEPULCRO

Cofradía del Santo Sepulcro

Gegründet: 1946
Kirche: Iglesia de Santa María
Anzahl der Skulpturengruppen: 2
Heiligenbildschnitzerei: (Christus) López Burgos – (Heilige Jungfrau Virgen de los Dolores) Sánchez Lozano

Besonders sehenswert: Der Auszug und die Rückkehr in ihre Kirche.

LA TORRECILLA

Pontificia Hermandad Sacramental del Santísimo Sacramento

Gegründet: 1544
Kirche: Iglesia de Santa María
Anzahl der Skulpturengruppen: 1
Besonders sehenswert: Der Zug über die Plaza Mayor.



Login

Registro | Contraseña perdida?