Traditionelle spezialitäten

Tropische Früchte

chirimoya-0
Das milde Klima an der Costa Tropical von Granada, die angenehmen Temperaturen und der geringe Niederschlag machen aus der Region eine tropische Insel im Mittelmeerraum. Obwohl die Bepflanzung mit den ersten tropischen Bäumen bis ins 16. Jahrhundert zurückzuverfolgen ist, wurden sie erst seit dem Ende des 19. Jahrhunderts, Beginn des 20. Jahrhunderts wirklich kultiviert.

Besonders nennenswert ist die Chirimoya, mit eigener Herkunftsgarantie, gemeinsam mit dem Küstengebiet von Málaga. Aber auch die Anbaugebiete von Mangos, Mispeln, Guajaven und Avocados dienen der Zubereitung von fantasievollen Gerichten wie Gebackenem Huhn mit Avocadoblättern, Langusten auf Mangosalat und das exquisite und überraschende Chirimoya-Eis mit Blaubeerkompott.

Der Verband für suptrobischen Anbau fördert die Erforschung und Entwicklung neuer Varietäten von Früchten. Aus diesem Ziel heraus wurde die experimentelle Plantage „El Zahorí” gegründet, auf der schon jetzt verschiedene Arten von Mangos, Avocados, Chirimoyas oder Litschis angebaut werden.



Login

Registro | Contraseña perdida?