Soportújar

TourismusinformationGeschichteGastronomie

In der Senkrechte von Carataunas, jedoch dem Himmel um 200 m näher zeigt Soportújar eine der charakteristischten architektonischen Gesamtheiten der Alpujarra, dank der Tinaos, einer Art Durchgang zwischen den in das Gelände eingebetteten Häusern.

Eine weitere besonderheit vom touristischen Blickwinkel aus ist das erste Buddhisten-Zentrum Spanien in Soportújara, von Lama Yeshé auf dem Cerro de Atalaya gegründet und vom Dalai Lama persönlich geweiht. Hierhin kann sich jeder, der den buddhistischen Glauben respektiert, auch wenn er ihm selbst nicht angehört, zurückziehen und eine Auszeit im Einklang mit der Natur verbringen. Das Zentrum heißt O Sel Ling, was “Ort von hellem Licht” bedeutet.

Ebenfalls zu empfehlen ist das Waldhaus mitten im Park von Soportújar, einige Kilometer über dem Dorf, zu dem man von Padre Eterno aus durch eine üppige Baumgegend gelangt.

Im Naturpark der Sierra Nevada und im Herzen der Alpujarra gelegen. Die Ursprünge dieser Ortschaft als Siedlungsgebiet gehen ins 13. Jh. zurück, als Soportújar ein der Taha de Órgiva zugehöriges Gehöft war.

Wie in der ganzen region war auch hier der Aufstand von Abén Humeya im 16. Jh. von Bedeutung, der die Vertreibung der Morisken und spätere Entvölkerung nach sich zog. Felipe II übergab den Ort an 27 Familien aus anderen Gegenden und seitdem wurde der typische Charakter der Zone bewahrt und die Bevölkerung ist nur gering angestiegen.

Soportújar verdankt seinen Namen dem Stadtbild, den der Name bedeutet „ Ort der überdachten Hauseingänge“, eine Referenz auf die zahlreichen typischen Gassendurchgänge, die als Tinaos bekannt sind.

In Soportújar werden geschmacksreiche rote Äpfel und Kastanien angebaut, außerdem wird hier gutes Olivenöl hergestellt. Migas, Patatas a lo pobre, Fencheleintopf, Cazuela gitana, Wurstwaren und Schinken verdienen besondere Erwähnung. Und es gibt hier zahlreiche Rezepte zur Zubereitung von Roscos, der typischten Süßigkeit der Gemeinde.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Alpujarra und Valle de Lecrín
Postleitzahl: 18410
Entfernung von Granada: 68
Einwohner: 274
Bevölkerungsbezeichnung: Soportujeros
Offizielle Homepage: www.soportujar.es

PLANEA TU VIAJE

Filtern nach:

Iglesia de Santa María la Mayor

Soportújar

Sie wurde im 16. Jh. über der alten Moschee der Ortschaft erbaut. Sie besitzt ein rechteckiges Schiff von beachtlicher Größe mit einem Chorgestühl am unteren Ende. Der Hochaltar ist von einer halbrunden Kuppel überdacht und mit einem Retabel aus vergoldetem [...]

Buddhistisches Zentrum Osel Ling

Soportújar

In 1.600m Höhe , im Landkreis La Alpujarra, liegt das Buddhistische Zentrum Osel Ling, das sich dem Praktizieren der Meditation in Einsamkeit widmet. Vom Aussichtsturm sieht man den schneebedeckten Mulhacén und die weißen Dörfer des Barranco de Poqueira: Capileira, Pampaneira [...]

Fiestas de San Antón

Soportújar

Imersten Monat de Jahres feiert man in Soportújar den Tag des San Antón mit der „Quema del Chisco“, Lagerfeuern und dem „Paseo de la Zorra“ (spaziergang der Füchsin), bei dem alles Schlechte aus dem vergangenen Jahr vergessen werden soll und [...]

Fiestas patronales en honor a San Roque. Feria del Embrujo.

Soportújar

Am 16. August feiern die Einwohner von Soportújar ihren Schutzheiligen San Roque. Das Programm an festlichen Aktivitäten beinhaltet religiöse Veranstaltungen, sportliche Wettkämpfe, Austellungen und Tanz mit Live-Musik.

Fiestas patronales en honor a San Roque. Feria del Embrujo.

Soportújar

Am 16. August feiern die Einwohner von Soportújar ihren Schutzheiligen San Roque. Das Programm an festlichen Aktivitäten beinhaltet religiöse Veranstaltungen, sportliche Wettkämpfe, Austellungen und Tanz mit Live-Musik.

Fiestas de San Antón

Soportújar

Imersten Monat de Jahres feiert man in Soportújar den Tag des San Antón mit der „Quema del Chisco“, Lagerfeuern und dem „Paseo de la Zorra“ (spaziergang der Füchsin), bei dem alles Schlechte aus dem vergangenen Jahr vergessen werden soll und [...]



Login

Registro | Contraseña perdida?