Santa Fe

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Santa Fe ist bekannt als die “Wiege der Hispanidad”, denn hier war es wo die Katholischen Könige den Höhepunkt der Eroberung genossen und hier unterzeichneten sie auch mit Christopher Kolumbus den Kapitulationsvertrag, der die Reise des genoveser Seefahrers und seine Entdeckung Amerikas finanzieren sollte.

Im Zentrum der Vega von Granada erbaut, fließen hier die Flussebene des Genil, der landwirtschaftliche Reichtum und die fruchtbaren Felder in die Hügel über, die sich im Süden ausbreiten. Die ganze Alstadt ist kunsthistorisches Monument. Ihr Verlauf ist von Gebäuden und Sehenswürdigkeiten gesäumt. Die Stadttore, die Iglesia de la Encarnación, die Eremitage de los Gallegos oder del Señor de la Salud, sowie das barrocke Augustinerkloster, vervollständigen das attraktive Angebot. Dahinter liegen die fruchbaren Länderein der Vega, die von einer Vielzahl von Bewässerungssystemen versorgt werden, welche durch die dichten Felder des intensiven Anbaus verlaufen.

Die Gemeinde bietet das reputierliche Komisches Theater-Festival , das Instituto de la Casa de América organisiert beachtenswerte künstlerische Ausstellungen und die saftigen Piononos, eine der typischten Süßigkeiten Granadas, sind schon Vorwand genug für einen Besuch in Santa Fe.

Die Stadt wurde 1491 von den Katholischen Königen als Militärlager gegründet, dass sie errichteten um die Stadt Granada einzunehmen. Sie wurde schnurgerade angelegt mit einem rechteckigen Grundriss und einem Tor an jeder Seite. Seine Anlage ist kreuzförmig und der Name sollte als christliches Symbol im Kampf gegen die Mauren dienen.

Santa Fe war Sitz der Katholischen Könige, wobei es sich die Funktion mit Granada später teilte. Bis die Monarchen im Mai 1492 abreisten, so war es während Monaten ein privilegierter historischer Ort. In der bescheidenen “Casa Real” (königliches Haus) wurde am 25. November 1491 die Kapitulation zwischen dem König Boabdil und Isabella und Ferdinand unterzeichnet, in der die Übergabe des nasridischen Reiches vereinbart und über die Zukunft seiner Bewohner entschieden wurde. Ebenfalls dort wurde mit Christoph Kolumbus verhandelt, woraufhin der Vertrag mit dem Admiral abgeschlossen wurde, unterschrieben “in Sancta Fee am 17. April 1492…”, ein Markstein, der zu der Entdeckung Amerikas und einer neuen, von der Öffnung der Handelsbeziehungen geprägten Epoche führen sollte.

Als die Könige den Ort verließen, wurde Francisco de Bobadilla zum Bürgermeister gemacht und das Dorf verlebte eine ruhige weitere Geschichte, beschäftigt mit der Landwirtschaft eines Ortes in der “Vega” und wurde nur 1806 von einem starken Erdbeben erschüttert, das schwere Schäden anrichtete.

Die örtliche Gastronomie basiert auf den exzellenten Gemüsesorten und Früchten, die in der Huerta angebaut werden. Sehr beliebt ist das Würzen der Gerichte mit Thymian und anderen aromatischen Gewürzen, sowie die emblematischen Süßigkeiten aus Santa Fe wie Piononos, getränkte Biscuitkuchen mit Sahne, die leicht kandiert werden. Sie sind eine Kreation von Ceferino Isla zu Ehren des Paptes Pius IX.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Granada und seine umgebung
Postleitzahl: 18320
Entfernung von Granada: 11
Einwohner: 14301
Bevölkerungsbezeichnung: Santaferinos
Offizielle Homepage: www.santafe.es
Filtern nach:

Casa del párroco

Santa Fe

Heute liegt auf einer Seite der Plaza de España, auf dem Grundstück der Casa Real, das Gemeindehaus, welches sie im 18. Jh. ersetzte.

Casa del Pósito

Santa Fe

Gegenüber des Gemeindehauses, ebenfalls an der Plaza de España, der Pósito, der von Carlos III. eingeführte kommunale Getreidespeicher. Heute befindet sich in ihm das Tourismusbüro.

Ermita del Cristo de la Salud

Santa Fe

Ursprünglich nannte sie sich Eremitage de los Gallegos, da 1498 viele Teilnehmer der Eroberung von Granada aus Galizien kamen. Nach den Umbauten, denen sie im 18. Jh. unterzogen wurde, kennt man sie heute als Eremitage del Cristo de la Salud. [...]

Puertas monumentales

Santa Fe

Die zwei Achsen des historischen Stadtkerns enden bei den vier monumentalen Toren. Es sind die Granadas im Osten, die Sevillas im Süden, die Jaéns im Norden und die Lojas im Westen. Diese wurde im Jahr 1652 gebaut, während die drei [...]

Instituto de América (Centro Damián Bayón)

Santa Fe

Diese Institution gehört zum Ayuntamiento de Santa Fe, und wird gemeinsam mit der Kulturabteilung der Junta de Andalucía und der Diputation von Granada finanziert. Sie wurde 1992 gegründet, mit dem Ziel, die Kenntnisse über amerikanische Kunst und Kultur zu vertiefen, [...]

Ayuntamiento

Santa Fe

An der Westseite der Plaza de España steht das Rathaus, welches 1923 im neomudejarischen Stil erbaut wurde, mit einer Ziegelfassade und Fliesenembleme aus hispanoamerikanischen Ländern.

Stadtkern von Santa Fe

Santa Fe

Der Stadtkern von Santa Fe an sich ist einen Besuch wert, der Sektor gleicht dem 1491 erbauten Original. Das Dorf wurde auf Anordnung der katholischen Könige von den Städten Sevilla, Jerez, Córdoba und Andújar errichtet, jeder von ihnen wurde die [...]

Festival de Teatro de Humor de Santa Fe

Santa Fe

Anerkannt als Festival von größter Qualität in der Provinz, bietet ein internationales Angebot der verschiedensten Art, hauptsächlich für ein erwachsenes Publikum. Es besteht aus vier Sektionen: das offizielle Programm, Laplazaríe, Off Santa Fe und Las Noches Golfas en Alexis. Datum: [...]

Santa Catalina,

Santa Fe

Am Día de Santa Catalina (25. November) bleibt das ganze Dorf menschenleer und die Menschen feiern „La merendica“ im gedenken an die Kapitulation von Granada. Die Einwohner veranstalten eine wallfahrt zur verschwundenenEremitage der Santa Catalina. Heute befindet sich hier ein [...]

Día del Descubrimiento

Santa Fe

Am 17. April 1492 wurde der Kapitulationsvertrag in Santa Fe zwischen den Katholischen Königen und Chritopher Kolumbus unterschrieben, dessen Resultat die Entdeckung von Amerika am 12. Oktober des gleichen Jahres war. An diesem Datum feiert Santa Fe die wichtige Rolle, [...]

Día de la Cruz

Santa Fe

An diesem Tag werden von den Bewohnern der Viertel Kreuze aufgestellt, die mit einer Vielzahl von Blumen und anderem typisch andalusischen Schmuck verziert werden. Es herrscht in dem Dorf große Fröhlichkeit bis in die frühen Morgenstunden.

Fest der Kapitulation

Santa Fe

Bei diesem Fest gibt es hauptsächlich kulturelle Veranstaltungen, die in erster Linie die historische Vergangenheit der stadt würdigen. Hierbei ist daran zu erinnern, dass in Santa Fe zwischen den Katholischen Königen und Christopher Kolumbus ausgehandelt wurde, die später zur Entdeckung [...]

Patronatsfest San Agustín (Die Verbrennung des El Penas)

Santa Fe

Santa Fe feiert sein Patronatsfest in der letzten Augustwoche, zusammen mit dem Fest von San Agustín, dem Schutzheiligen der Stadt. Während fünf Tagen gibt es verschiedene von der Festkommission organisierte und vorbereitete Aktivitäten. Am ersten Tag findet das bei den [...]



Login

Registro | Contraseña perdida?