Pulianas

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Pulianas besteht aus zwei Kernen, die durch den Bach Juncaril voneinander getrennt werden. Ebenso gibt es zwei verschiedene Landschaften : der Norden und der Nordwesten, geformt durch Hügel von sanftem Profil; und der Süden und Südwesten, der praktisch nur aus Flachland und sehr sanften Hängen besteht. Pulianas besitzt Denkmäler und eine Via Crucis, die durch das ganze Territorium verläuft, ebenso wie durch den unmittelbaren Stadtkern. Die Nähe zur Stadt der Alhambra macht es zu einer urbanen Wachstumszone, auch in Hinsicht auf die Bevölkerung. Das geht so weit, dass sich hier einer der größten kommerziellen Komplexe der Provinz befindet.

Die Ursprünge Pulianas gehen wahrscheinlich auf die römische Epoche zurück, gezeichnet durch das Netz der agrarischen Ausbeute in der Nähe Granadas. Trotzdem, obwohl das von der Archäologie nicht bewiesen werden konnte, wird sie mit dem ibero-romanischen antiken Ilípula gleichgesetzt. In der arabischen Zeit war der Name der Ortschaft Bulyana und seitdem gab es das kleine und das große Pulianas, das heutige Pulianas und Pulianillas. Sie wurden zu einem Aussiedlerhof. Mit der Ankunft der Almoraviden schreitet die mozarabische Bevölkerung fort. Sie wurde von einigen christlichen Königen unterstützt, wodurch Puliana sich von Kämpfen betroffen sie, die seinen Aufstieg und seine Wirtschaft beschnitten. Nach der Eroberung untersteht die Ortschaft der Regierung von Granada. Mit der französischen Invasion kommt wieder eine Phase des Bevölkerungsrückgangs. Bedeutende Momente waren 1834, als es zur eigenständigen Gemeinde erklärt wurde, und 1945 als die Fusion der beiden Teile stattfand.

Typische Gerichte in Pulianas sind die andalusische Brotsuppe mit gerösteten Brotstücken und Weizenspargel. Außerdem tun sich in der traditionellen Küche die Migas und Gachas hervor, sowie der Kichererbsentopf. Andere typische Gerichte sind die Tortillas mit Bohnen und Spinat. Als Fleischgerichte gibt es häufig Lamm in allen möglichen Variationen.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Granada und seine umgebung
Postleitzahl: 18197
Entfernung von Granada: 5
Einwohner: 4842
Bevölkerungsbezeichnung: Pulianenses y pulianeros
Offizielle Homepage: www.ayuntamientopulianas.com
Filtern nach:

Iglesia parroquial de Nuestra Señora del Rosario

Pulianas

Tempel aus dem 16. Jh., der im 17. Jh. rekonstruiert wurde. Die Kirche besitz einen monumentalen Turm neben dem Seitenportal und war der Anrufung der Santa María de la Encarnación gewidmet. Danach wurde sie nach San José benannt und bekam [...]

Jueves Lardero

Pulianas

Am Donnerstag vor Aschermittwoch beginnt die christliche fastenzeit. Diesen Tag verbringen die Pulianeros auf dem Lande. Das Wort Lardero kommt aus dem Lateinischen lardum oder lardium , womit die Römer Schweinespeck und Schmalz bezeichneten. Alles in allem Fleisch. Der Jueves [...]

Volksfest im August

Pulianas

Die Gemeinde Pulianas feiert ihr Volksfest im August, wenn die meisten Besucher und Einwohner, die außerhalb leben, da sind. Das Program bietet eine Vielzeit an Möglichkeiten: Prozessionen, Aktivitäten für Kinder, Konzerte und sportliche Wettkämpfe.

Jueves Lardero

Pulianas

Am Donnerstag vor Aschermittwoch beginnt die christliche fastenzeit. Diesen Tag verbringen die Pulianeros auf dem Lande. Das Wort Lardero kommt aus dem Lateinischen lardum oder lardium , womit die Römer Schweinespeck und Schmalz bezeichneten. Alles in allem Fleisch. Der Jueves [...]

Volksfest im August

Pulianas

Die Gemeinde Pulianas feiert ihr Volksfest im August, wenn die meisten Besucher und Einwohner, die außerhalb leben, da sind. Das Program bietet eine Vielzeit an Möglichkeiten: Prozessionen, Aktivitäten für Kinder, Konzerte und sportliche Wettkämpfe.



Login

Registro | Contraseña perdida?