Lugros

TourismusinformationGeschichteGastronomie

In einer Höhe von mehr als 1.200 m, am Oberlauf des Alhama, liegt die Gebirgsortschaft Lugros mit engen und gewundenen gassen, die alle in den Hauptplatz münden. An der höchsten Stelle des Gemeindegebietes, am Fuße des Picón de Jérez, liegt Dehesa del Camarate, die einzige Koppel in der Provinz Granada, auf der ausschließlich wildes Vieh weidet. Dieses Landgut liegt vollkommen im Reservat des Naturschutzgebietes der Sierra Nevada.

Obwohl seine Wirtschaft in der Prähistorik auf den Mineralvorkommen basierte, hat das Toponym des Ortes nichts mit Metallen zu tun, welche die Römer abzubauen kamen, sondern mit Wölfen, die seinerzeit vielfältig in der Zone vorhanden gewesen sein müssen.Vom lateinischen Lupus, entwickelt sich später das Derivat Luberos, später Lubros und heute Lugros. Ab dem 8 Jh. besetzten die Araber diese Zone  und während der nasridischen Epoche war die Ortschaft ein Gehöft, das von Beas de Guadix abhängig war. 1489 wurde es von den Katholischen Königen erobert und von da an nach und nach mit Altchristen besiedelt.

Die Lugreños bauen Trauben an und stellen eigenen Wein her. Ebenso wie Oliven, Mandeln und Getreide. Das Typische Gericht ist Potaje de San Marcos, auf der Basis von Kichererbsen und Kabeljau. Die Einwohner von Lugros essen gewohntermaßen Chacina (eingelegtes Schweinefleisch, das zu Chorizo und anderen Würsten verarbeitet wird) mit Grillkartoffeln und Wein um ein Lagerfeuer, um gegen das kalte Klima in der Gemeinde anzukämpfen.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Guadix und El Marquesado
Postleitzahl: 18516
Entfernung von Granada: 62
Einwohner: 361
Bevölkerungsbezeichnung: Lugreños
Offizielle Homepage: www.lugros.es

PLANEA TU VIAJE

Filtern nach:

Iglesia Parroquial de San Antonio de Padua

Lugros

Es handelt sich um die alte, leicht vergrößerte Eremitage. Ein kleiner rechteckiger, schlicht gehaltener Tempel aus solidem Mauerwerk, ohne Deckentäfelung noch sonstige erwähnenswerte Arbeiten, dessen Schutzheiliger Santo Cristo de los Milagros ist und in dem auch San Marcos im speziellen [...]

Dia de Santiago

Lugros

Am 15. August suchen Familien und Freunde den Schatten der Alleen und die Frische an den Flüssen, wo sie gemeinsam essen und einen Tag in den Fledern verbringen. Der meistbesuchte Ort ist der Barranco de la Piedra, denn dort ist [...]

Fest des San Marcos

Lugros

San Marcos ist nicht der Schutzheilige dieses Dorfes, jedoch wird zu seinen Ehren das größte Fest des Ortes gefeiert. Am typischten und am beliebtesten ist die Verkostung mit dem traditionellen Eintopf „Potaje de San Marcos“ am 24. April, der gratis [...]

Fest des San Marcos

Lugros

San Marcos ist nicht der Schutzheilige dieses Dorfes, jedoch wird zu seinen Ehren das größte Fest des Ortes gefeiert. Am typischten und am beliebtesten ist die Verkostung mit dem traditionellen Eintopf „Potaje de San Marcos“ am 24. April, der gratis [...]

Dia de Santiago

Lugros

Am 15. August suchen Familien und Freunde den Schatten der Alleen und die Frische an den Flüssen, wo sie gemeinsam essen und einen Tag in den Fledern verbringen. Der meistbesuchte Ort ist der Barranco de la Piedra, denn dort ist [...]



Login

Registro | Contraseña perdida?