La Rábita

Tourismusinformation

La Rábita verdankt seinen Namen der Klosterburg Ribat, denn schon während der Epoche der Nasriden befand sich hier ein strategischer Verteidigungspunkt an der Küste. In der Umgebung der Burg formierte sich und wuchs die Bevölkerung von La Rábita. Im 18. Jh. wurden die Wachtürme Punta Negra, Rábita und Huarea errichtet, womit die maritime Verteidigung der Gegend ausgebaut und verstärkt wurde.

Der Turm von La Rábita ist der heute noch am besten erhaltene. Von ihm aus ist der maritime Horizont auszumachen, und man sollte sich einen Sonnenaufgang von diesem Turm aus auf keinen Fall entgehen lassen.

Ein anders sehenswertes Monument in La Rábita ist die Pfarrkirche Nuestra Señora de la Natividad de la Virgen. Auf ihrem Altar befindet sich ein Retabel mit den Abbildungen von San Isidro, San Antonio, La Virgen del Mar, San Juan u.a.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Costa Tropical
Municipio: Albuñol
Postleitzahl: 18700
Offizielle Homepage: albunol.es
Filtern nach:

Castillo Nazarí

La Rábita

Die Burg aus dem 12. Jh. schmiegt sich an La Rábita und erhebt sich dort, wo sich einmal ein ribat (Turm einer Klosterburg) befand, der den muslimischen Mönchssoldaten zur Bewachung der Küste diente.

Fiestas de la Virgen del Mar (La Rábita)

La Rábita

Prozession mit Feuerwerk und der Barandilla de los Gatos, Pr´sentation einer Seeschlacht zwischen Mauren und Christen.

San Isidro

La Rábita

Wallfahrt des San Isidro durch die Straßen von La Rábita bis El Pozuelo, bei der die Bauern den Schutzpatron ehren.

Fiestas de la Virgen del Mar (La Rábita)

La Rábita

Prozession mit Feuerwerk und der Barandilla de los Gatos, Pr´sentation einer Seeschlacht zwischen Mauren und Christen.

San Isidro

La Rábita

Wallfahrt des San Isidro durch die Straßen von La Rábita bis El Pozuelo, bei der die Bauern den Schutzpatron ehren.



Login

Registro | Contraseña perdida?