Gobernador

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Gobernador liegt an derGrenze der Flusshänge des Genil und des Guadiana Menor, in ca. 1000 m Höhe. Trotzdem ist das Gelände fruchtbar und eben. Die privilegierte Lage und die Gastfreundschaft der Bewohner machen sie zu einem friedlichen Ort, um die Natur zu genießen. Dieses ruhige Fleckchen war einst ein Feld von Dolmen und charakterisiert sich heute durch seine weiten Felder zum Anbau von Oliven und Getreide. Interssant sind in Gobernador die historischen Spuren, wie die archäologische Fundstätte Pradillo, wo ein Dolmen mit menschlichen Resten, die ca. 5.000 Jahre alt sind entdeckt wurde. Auch wurden arabische und römische Spuren entdeckt. Im Ortskern harmonieren sowohl die Architektur dieser beiden Epochen, als auch neuerer Konstruktionen.

Die in der Zone gefundenen Stätten deuten auf eine menschliche Besiedlung seit der Vorgeschichte hin, durch Iberer, Römer, Westgoten und Muslimen. Der Ort entsteht als Landgut und Gehöft in der Epoche der arabischen Besetzung auf der Iberischen Halbinsel. Dies war die Blütezeit und Hochphase der Entwicklung, dank der strategisch günstigen Lage zur Verteidugung des nasridischen Reiches. Am Ende der Epoche wurde dieses Grenzgebiet Objekt der Überfälle und Invasionen der christlichen Truppen aus Cazorla. Diese Ereignisse gingen den Eroberungskämpfen voraus. Nach der Reconquista wurde das Gelände dem Gouverneur (Gobernador) Francisco de Molina übertragen, daher das Toponym. Nach den Aufständen der Morisken wurden diese vertrieben. Jahrzehnte später wurde das Land mit Kolonien aus anderen Regionen wiederbesiedelt und es wurden Kirchen gebaut.

Traditionelle Gerichte der hiesigen Küche sind Migas de pan, ein in der Winterzeit sehr gängiges Rezept, das auf den Höfen verwendet wird. Ebenfalls beliebt sind die Produkte vom Schwein aus der typischen Hausschlachtung, sowie Gachas und Kartoffeleintöpfe. An Gebäck sind die Süßigkeiten, die in der Osterwoche hergestellt weren, zu empfehlen.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Guadix und El Marquesado
Postleitzahl: 18563
Entfernung von Granada: 67
Einwohner: 317
Bevölkerungsbezeichnung: Gobernadores
Offizielle Homepage: www.gobernador.es

PLANEA TU VIAJE

Filtern nach:

Iglesia parroquial de San Esteban

Gobernador

Erbaut im 16. Jh., aus Bruchsteinmauerwerk aus Ziegeln und Kalk. Die Gemeindekirche besitzt einen robusten Turm mit doppelten Öffungen und Vordach mit Gesims.

Virgen de Fátima

Gobernador

Religiöses Fest zu Ehren der Virgen de Fátima, das mit Gottesdienst, Prozession und Spielen gefeiert wird.

Fest zu Ehren der Virgen del Rosario

Gobernador

Das Fest zu Ehren de la Virgen del Rosario tiefindet im August statt. In der Mitte des Monats sind die Straßen von Gobernador von Tumult und festlichen Lärm erfüllt. Kulturelle Veranstaltungen, Feuerwerke, Straßenumzüge und Feste während beider tage.

Feierlichkeit der Virgen del Rosario

Gobernador

Am Feiertag der Virgen del Rosario, dem 7. Oktober, feiert Gobernador mit einer prächtigen Messe zu Ehren der Schutzheiligen, einer Prozession und und anderen feierlichen Akten.



Login

Registro | Contraseña perdida?