Freila

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Freila ist ein Ort in einer fruchtbaren Ebene, wo Oliven-, Obst-, und Maulbeerbäume wachsen. Die Felder bieten einen Kontrast zu der trockenen und heißen Halbwüste, die Freila umgibt. Es handelt sich um einen schönen Naturschauplatz voller geographischer Kontraste, in der Nähe des Sees Negratín, wo man Wassersportarten wie Kanufahren, Rudern oder Sportfischen betreiben. Im Ort selbst gibt es Höhlenhäuser, in denen ein großer Teil der Bevölkerung lebt. Sehenswürdigkeiten sind ein massiver Turm von 9 Metern, der zu einer mittelalterlichen Burg gehörte, einige Mauerteile und eine Kirche aus dem 16. Jh. die Santa María de la Anunciación gewidmet ist.

In der Römerzeit bekam der Ort den Namen Fraximun, wie Pascual Madoz erklärt. Während der Reconquista, der Rebellion der Mauren und ihrer späteren Vertreibung wurde er stark zerstört. Es existieren Nachweise über einstöckige, bewohnte Höhlen während der maurischen Epoche, während der christlichen Epoche bestanden sie aus mehreren Stockwerken.

Es gibt viele Rezepte für hausgemachte Eintöpfe: Gurullos, Gachas oder  Gurupina und leckere Süßigkeiten wie  Roscón oder die  Chicharrones-Torten. Auch die Fischeintöpfe aus Fängen aus dem See Negratín sind bekannt. Darüber hinaus wird hier viel Olivenöl produziert.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: El Altiplano: Baza und Huéscar
Postleitzahl: 18812
Entfernung von Granada: 106
Einwohner: 1033
Bevölkerungsbezeichnung: Freilicas
Offizielle Homepage: www.freila.es
Filtern nach:

Iglesia de Santa María de la Anunciación

Freila

Die Kirche wurde im 16. Jahrhundert auf der alten Eremitage de San Marcos, des Schutzheiligen des Dorfes, erbaut, nachdem die christlichen Truppen den Ort eingenommen hatten. Sie wurde  Santa María de la Anunciación gewidmet.

Castillo Medieval

Freila

Sie stammt aus dem 12.-13. Jh. und besteht heute aus einem Turm aus Ziegelsplitt-Mauerwerk, einer Zisterne mit Ockerresten, Schießscharte und einem nicht unerheblichen Mauerumfang. Diese Konstruktion war Teil eines Verteidigungssystems, zu dem auch die benachbarten Burgen von Zújar und Bácor [...]

Torre del Maruq

Freila

Der Turm befindet sich am Ufer des Sees Negratín und ist ein Monument, das eine beeindruckende Aussicht bietet und das mitten in der Natur steht, umringt von Wasser und Pinienwald.

Fest zu Ehren San Marcos

Freila

Einer der traditionellen Schutzheiligen diverser Ortschaften Granadas ist San Marcos. In Freila findet am 25. April ein Fest zu seinen Ehren statt. Während der Festtage begeben sich die Freilicas auf eine Wallfahrt zur Allee „Servalillo“, und verspeisen dort die typischen [...]

Fest zu Ehren Nuestra Señora de los Dolores

Freila

Amersten Wochenende im August findet das Patronatsfest zu Ehren Nuestra Señora de los Dolores statt. An diesen Festtagen organisiert Freila im Angedenken an die Schutzheilige verschiedene Gottesdienste, sportliche Wettkämpfe und und andere vergnügliche Veranstaltungen.



Login

Registro | Contraseña perdida?