Fonelas

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Die Gemeinde Fonelas liegt in der Hoya de Guadix. Das Gelände wird vom Fluss Fardes geteilt und in seinem Siedlungskern gibt es zahlreiche Höhlenwohnungen. Einige sind reformiert zu touristischen Unterkünften in der Gemeinde, kühl im Sommer und mollig warm im Winter. Eine weitere Besonderheit ist die megalithische Nekropolis aus der Bronzezeit, die aus übe 70 Dolmen iin verschiedenen Grupen besteht und die Stätten auf dem Cerro Gallo und Solana del Zamborino. Die Geinde ist eine landwirtschaftlich sehr aktive Gegend, vor allem im Anbau von Oliven, Getreide und Obst- und Gemüseprodukten.


Die gegensätzliche Umgebung mit den tonhaltigen Böden und den grünen Ebenen lädt zum Spazieren und Wandern ein. Das Kunsthandwerk zeigt sich hier in der Herstellung von Flechtwerk aus Espartogras.

Die Zone, die sie Gemeinde von Fonelas umfasst, war seit der Prähistorik besiedelt. Es wurden archäologische Stätten aus der Steinzeit gefunden, aus der Bronzezeit und aus der Zeit der Iberer. Diese Funde wurden sorgfältig studiert und haben viele Hinweise auf die Entwicklung des Menschen und seiner Geschichte gebracht. Während der römischen Epoche war der Ort eine wichtige Villa, die sich dem Weinanbau widmete, und man baute ein breitgefächertes Straßennetz für die Landwirtschaft aus. Er war Teil des Kerns der iberischen Acci, dem alten Guadix in der Nähe der Via Augusta.

Vom 8. bi zum 15. Jh. lebten und herrschten hier die Araber. Der Ort war ein Guthof, der als Grenzland mit seinen Türmen und Wachposten eine wichtige Rolle spielte. Von diesen Befestigungen gibt es heute noch vier Exemplare: den Torre de los Moros, Torre del Cortijo de Cuajar, Torre de las Cuevas del Pocico und den Torre del Cortijo de Muros. In den letzten Jahren der arabischen Besiedlung erlitt es viele Angriffe von christlicher Seite, da an der Grenze zwischen den Reichen gelegen. So erlitten Plünderungen und Belästigungen schon vor Beginn der Eroberung. Mit dem Fall von Guadix im Jahre 1489 fällt Fonelas den Katholischen Königen zu, die einige Jahre später die Herrschaftsgewalt mächrigen Christen überschrieben, in diesem Fall Don Álvaro de Bazán. Noch später wurde es an die Güter der Familie Afán de Ribera angeschlossen. Zu dieser hatte Fonelas das Monopol an in seiner Umgebung und die Macht über die Güter der Nachbarorte. Die Gemeindeverwaltung mit unabhängigem Rathaus erhielt es im 19. Jh.

Die Ländereien bestehen aus exzellenten Huertas zum Anbau von Wein, Getreide, Zuckerrüben, Tomaten, Salaten, Zucchini. Bekannt sind sie auch für ihre Obstgärten, hierbei besonders die Pfirsichbäume. Mit den Früchten wird das hier typische Dessert –Weinpfirsiche- zubereitet. Die Gatronomie ist von arabisch-andalusischen Einflüssen durchsetzt. Ein kulinarisches Erbe sind gerichte wie Gachas, verschiedene Schmorgerichte und Migas. Fleisch wird normalerweise im Ofen zubereitet, z.B. Lamm- und Kaninchenbraten. Beliebt sind auch die Marinaden.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Guadix und El Marquesado
Postleitzahl: 18515
Entfernung von Granada: 60
Einwohner: 1165
Bevölkerungsbezeichnung: Foneleros
Offizielle Homepage: www.fonelas.es

PLANEA TU VIAJE

Filtern nach:

Iglesia parroquial de la Virgen de los Dolores

Fonelas

Der religiöse Haupttempel der Ortschaft stammt aus dem 16. Jh. Zu den Besonderheiten zählen die mudejarische Deckentäfelung im Inneren, die barrocke Fassade und der Glockenturm. Die Kirche wurde im 20. Jh. erneuert.

Necrópolis Megalítica

Fonelas

Sie besteht aus etwa 70 Dolmen, die in verschiedenen Gruppierungen stehen. Herausragen der Moreno 3 und der Domingo 1. In dem ersten befand sich eine Grabstele aus Schiefer, die heute zusammen mit anderen Objekten im Archäologischen Museum von Granada ausgestellt [...]

Nuestra Señora de la Asunción

Fonelas

Während des Augustfestes zu Ehren Nuestra Señora de la Asunción, begeben sich die Einwohner einen Tag lang auf Wallfahrt in die Weidegegend am Fluss. Außerdem wird ein Kutschen-Wettbewerb veranstaltet.

Patronatsfest zu Ehren der Virgen de los Dolores

Fonelas

Das Patronatsfest von Fonelas dreht sich um die Hauptfigur der Virgen de los Dolores. Zu ihren Ehren gibt es verschiedene religiöse Akte, prächtige Messen und eine Prozession mit ihremBildnis. Die Feier wird in der Nacht bei Feuerwerk und den typischen [...]



Login

Registro | Contraseña perdida?