Dúdar

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Dieses kleine Dorf liegt in der Senke zwischen der Sierra Nevada und dem Naturschutzgebiet Sierra de Huétor. Der Ort hat die bezaubernde Kraft der Gebirgsdörfer und durch seinen Bezirk fließt der Aguas Blancas, ein Bach, dessen Wasser kristallklar ist. Dúdar ist auch eines jener Dörfer, das seine Authentizität aus dem alten Stil seiner traditionellen Architektur zieht. Interessant und sehr sehenswert sind auch die Mühlen, die den Ort umsäumen, Zeichen der Identität eines Dorfes, dessen Typologie eng mit dem Wasser verbunden ist. Die Lage zwischen großartigen Plätzen der Natur und die Nähe zur Hauptstadt machen das Dorf zu einem außergewöhnlichen Ort, um die Natur zu genießen. Zusätzlich liegt es von Obstbäumen und Huertas umgeben.

Obwohl wenig bekannt ist über den Namen oder den Zeitpunkt der Gründung des Ortes, weiss man relativ sicher, dass er in die arabisch-andalusische Epoche fällt. Genauer gesagt, in die Zeit als die Gebirgstäler in der Nähe von Granada mit kleinen Aussiedlerhöfen besiedelt wurden und die Bewohner sich der Bestellung der Huertas widmeten. Die erste schriftliche Dokumentation über Dúdar ist aus dem 13. Jh., es wird hier als ein Bezirk des Nasridenreiches von Granada erwähnt. Es war muslimisch bis zur Eroberung durch die Katholischen Könige im Jahre 1492. Wie der Rest der Region durchlebte dieser Ort die Vertreibung der Morisken und spätere Wiedebesiedlung mit Kolonien aus anderen spanischen reichen. Er war ein alter Bezirk von Quéntar bis zu seiner Unabhängigkeit und seine Entwicklung ist eng mit dieser Gemeinde verbunden.

Die Gastronomie in Dúdar charakterisiert sich durch besonders gute Suppen und Eintöpfe, sowie Fleischgerichte von Lamm, Rind und Kaninchen. Diese traditionellen Gerichte werden im Allgemeinen mit hiesigem Most und Gemüsen serviert. Papas con bacalao sind eines der typischten Gerichte dieses Bezirks.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Sierra Nevada
Postleitzahl: 18192
Entfernung von Granada: 12
Einwohner: 299
Bevölkerungsbezeichnung: Dudeños
Offizielle Homepage: www.dudar.es

PLANEA TU VIAJE

Filtern nach:

Iglesia de la Inmaculada Concepción de María

Dúdar

Die Gemeindekirche von Dúdar ist aus dem 17. Jh. Sie ist dem Kult der Inbefleckten Empfängnis gewidmet und noch in einem sehr guten Zustand.

Canal de los Franceses

Dúdar

Hydraulisches Werk aus dem 19. Jh., das in der Zeit der napoleonischen Besetzung konstruiert wurde, daher der name. Seine Funktion ist bis heute die Wasserversorgung der gemeinde.

Fest zu Ehren San Blas

Dúdar

In Dúdar findet Anfang Februar das Patronatsfest zu Ehren des San Blas statt. An diesem volkstümlichen Tag organisieren die Dudeños ein gut besuchtes Festprogramm: kulturelle und lithurgische Akte und litúrgicos und nachts Straßenfeste, bei denen die Einwohner bis in den [...]



Login

Registro | Contraseña perdida?