Cuevas del Campo

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Cuevas del Campo liegt im Nordwesten der Provinz von Granada, in einer außergewöhnlichen Enklave zwischen zwei Naturschutzgebieten: im Süden die Sierra de Baza und im Norden die Sierra de Castril,  Sierras de Cazorla, Segura und Las Villas. Daher ist es der ideale Ort für Naturliebhaber, die die Ruhe, die einzigartige Landschaft und die Liebenswürdigkeit der Bewhner genießen werden. Es gibt außerdem zahlreiche Erdhöhlen, in dennen ein beachtlicher Teil der Bewohner lebt. Andere interessante Stellen sind  die Gemeindekirche und eine kleine archäologische Stätte, in der Reste eines römische Wasserspeicher gefunden wurden.


Die Gemeinde befindet sich in der Nähe des Stausees Negratín, wo man verschiedene wassersportarten ausüben kann, und wo bis jetzt der einzige Naturstrand im Landesinneren der Provinz Granada liegt.

Bis zum 21. November 1981, war Cuevas del Campo nicht als Gemeinde anerkannt. Vorher gehörte es der Gemeinde von Zújar an, weshalb es dessen Geschichte teilt. Seine Gründung verdankt sich landwirtschaftlichen Gründen. Die bevölkerung war während der arabischen Epoche sehr groß, und nahm nach der Eroberung an den Aufständen der Morisken in der zweiten Hälfte des 16. Jh. Teil. Die Rebellion wurde niedergeschlagen und die Morisken vertrieben, woraufhin die Gegend praktisch unbesiedelt blieb. Erst später wurde sie mit Kolonien aus anderen Regionen wiederbesiedelt, obwohl man glaubt, dass viele Geflohene zurückkehrten und sich in den Höhlen niederließen.

Die moriskische und kastilische Tradition beeinflusst die hiesige Küche sehr. Es werden Gerichte angeboten auf der Basis von Gemüsen, Getreide und Schweinefleisch, Lamm, Kaninchen oder Huhn. Das bekannteste Gericht von Cuevas del Campo sind die Migas, obwohl auch Gurupinas, Gachas mit Mais und jegliche Wurstwaren von den traditionellen Schweineschlachtfesten beliebt sind. Alles wird mit Landwein serviert und mit Likören wie Chimichurri oder Mistela heruntergespült. Die typischen Gebäcksorten zum Dessert sind: Roscos fritos, Floretas und Paparajotes.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: El Altiplano: Baza und Huéscar
Postleitzahl: 18813
Entfernung von Granada: 130
Einwohner: 2111
Bevölkerungsbezeichnung: Cueveños
Filtern nach:

Iglesia parroquial de San Isidro

Cuevas del Campo

Moderne Gemeindekirche von 1980, die der Anbetung des Heiligen Isidors gewidmet ist.

Fkk-strand Negratín

Cuevas del Campo

Es handelt sich hierbei um den drittgröβten Stausee Andalusiens. Er ist von einer wüstenartigen Gegend, fast schon einer Mondlandschaft umgeben. Ein wahrhaft schöner Ort, um romantische Sonnenuntergänge zu betrachten. Einen seiner Zugänge, in der Gemeinde von Freila, ausnutzend, hat man [...]

Karwoche (La Pasión Viviente de Cuevas del Campo)

Cuevas del Campo

Seit mehreren Jahren feiert man in Cuevas del Campo die KarwocheViviente. Am Karfreitag stellen hunderte von Schauspielern Szenen des Leidensweges und der Kreuzigung Christi an verschiedenen Stellen in der Gemeinde nach, z. B. an der Kirche, der Cañada de San [...]



Login

Registro | Contraseña perdida?