Beas de Guadix

TourismusinformationGeschichteGastronomie

In der Flussebene des Alhama, an den ersten Ausläufern der Sierra Nevada, liegt die Ortschaft Beas de Guadix, an der die alte Römerstraße, die Guadix mit Granada über La Peza verband., verlief. In diesem kleinen Dorf  kann man die Natur in allen Einzelheiten genießen. Es ist umgeben von üppigen  Kiefernwäldern und besitzt zahlreiche Aussichtsplattformen, z.B. Fin del Mundo, mit der Sierra Nevada und den  Badlands als Hintergrund. Außerdem gibt es archäologische Fundstätten aus verschiedenen Epochen und zahlreiche Höhlenunterkünfte, die seit der Antike bewohnt waren, und auch heute noch sind. Interessant könnte auch ein Besuch der alten Wassermühlen oder der mittelalterlichen Weinpresse sein.

Die Entstehung der Gemeinde geht bis in die Vorgeschichte zurück, wie Reste und Höhlen der argarischen Kultur beweisen. Die Römer hatten ein Versorgungslager an der Stelle, wo die Route von Granada nach Guadix und La peza kreuzt. Die Römerstraße scheint sogar die Referenz des Toponyms der Ortschaft zu sein, das von viax, Teil von Vía Acci, „Weg von Guadix“ ist. Außerdem weisen verschiedene Reste von Villas darauf hin, dass die Ortschaft während der römischen Epoche zu einzigartiger Bedeutung gelangte.

Später, unter den Arabern, blieb die wichtige Rolle aufgrund der strategischen Lage, wie die Konstrukion einer Verteidigungsanlage in der nasridischen Dynastie zeigt. Während vielen Jahren erlebte sie zahlreiche militärische Expeditionen und diente als Gefängnis für die christlichen Soldaten, die in den vielen kleinen Scharmützel in der Gegend gefangen genommen wurde. Deshalb wurde der Ort einige Zeit lang Veas de los Cabtivos genannt.

Dank der Nähe zum Fluss Alhama konnten die Einwohner von Beas de Guadix Huertas, Obstplantagen, hauptsächlich Pfirsiche, und Wein-, Oliven- und Getreideanbau pflegen. Typische Gerichte sind Pollo con arroz, Migas pastoreras oder Caldo pimentón.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Guadix und El Marquesado
Postleitzahl: 18516
Entfernung von Granada: 58
Einwohner: 377
Bevölkerungsbezeichnung: Beatos

PLANEA TU VIAJE

Filtern nach:

Iglesia de Nuestra Señora de la Anunciación

Beas de Guadix

Der Bau wurde 1543  im Auftrag von Nuño Cañizares begonnen, wobei wahrscheinlich das Grundstück und die Ruinen einer alten Moschee, die es noch aus der muslimischen Zeit gab, genutzt wurden.Es handelt sich um eine Kirche im mudejarischen Stil mit den [...]

Feiertag Nuestra Señora de la Paz

Beas de Guadix

Religiöses Fest zu Ehren Nuestra Señora de la Paz. Während dieser tage findet ein Jahmarkt im Dorf statt.

Fest zu Ehren des San Lorenzo

Beas de Guadix

Verschiedene Akte während drei Tagen, wie die Nachtprozession am Vorabend des Heiligentags, die Messe und die Prozession zu Ehren San Lorenzos, die Verbenas, kulturelle Veranstaltungen und Kinderspiele, sowie Sportaktivitäten.



Login

Registro | Contraseña perdida?