Armilla

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Armilla liegt in der Vega von Granada und genießt mediterranes Klima, warm und feucht im Sommer heiß und trocken bei ca. 3 000 Sonnenstunden im Jahr. Dank der Nähe zu Granada, ist Armilla ein guter Ort zum Übernachten, von den Terrassen zu profitiern und die Hauptstadt zu besuchen. Unverwechselbares Zeichen seiner Entwicklung ist der Luftwaffenstützpunkt, der eine Helikopterpiloten-Schule einschließt.In der Gemeinde befindet sich auch ein Messegelände in den alten Anlagen der Zuckerfabrik Santa Juliana.

Auch der neue Parque Tecnológico de Ciencias de la Salud liegt auf dem Territorium der Gemeinde. Dieser Komplex ist eine öffentliche Initiative verschiedener Verwaltungen und Instiutionen, die aus Granada  und seinem Südgürtel eine Avantgarde der Lehre, Forschung und Technologie auf dem Gebiet des Gesundheitwesens machen wollen.


Mehr Info: http://www.campusdelasalud.com

Ursprünglich schon vor den Römern besiedelt, fallen die ersten Beweise aus der Vergangenheit jedoch in die Zeit der Araber, mit denen die eigentliche Geschichte Armillas beginnt. Während der Jahre des Kalifats wurden die Bewässerungsysteme in der Ebene  konstruiert und die Gegend florierte wirtschaftlich. Durch den Großanabau und als Durchgangsland der Seidenhändler hatte es eine tragende Rolle im Königreich Granada. Obwohl im 11. bis 13. Jh. schon bedeutendes Kunsthandwerk existierte, entwickelte es sich erst zum Ende des 15. Jh. Auf die vom Krieg um Granada beendete Blütezeit folgte eine Verfall durch die Vertreibung der Morisken. Die entvölkerte Zone und die Bewässerungsgebiete wurden 1574 wieder mit Altkastiliern bevölkert.


Traditionelle Gerichte der Küche von Armilla sind Olla de San Antón, Zucchini-Pisto, gefüllte Auberginen, verschieden Suppen und gebratene Bohnen mit Schinken. Wild ist ebenfalls ein Bestandteil der Rezepte dieser Gegend Kaninchen a la labradora und Rebhühner mit Kohl.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Granada und seine umgebung
Postleitzahl: 18100
Entfernung von Granada: 4
Einwohner: 18385
Bevölkerungsbezeichnung: Armilleros
Offizielle Homepage: www.ayuntamientodearmilla.es
Filtern nach:

Iglesia parroquial de San Miguel Arcángel

Armilla

Im 16. Jh. erbaut, wahrscheinlich eine alte Moschee. Innerhalb des Kulturerbes von Armilla befindet sich diese Gemeindekirche. Sie ist ein Beispiel der Tempel der Mudejaren aus Granada in Bezug auf ästhetische und spanisch-muslimisch religiöse Traditionen. Im Inneren sind besonders sehenswert, [...]

Museo Etnográfico de Armilla. Casa García de Viedma

Armilla

Instalaciones museográficas que recrean el pasado reciente de la localidad.

San Isidro Labrador

Armilla

Die Tradition der feier des madrileñer Heiligen, zweiter Schutzheiliger von Armilla, geht in die Zeiten der Wiederbesiedlung der Ortschaft nach der christlichen Eroberung zurück, als der Reichtum des Ortes nur aus Landwirtschaft und Viehhandel bezogen wurde.  Der Festtag beginnt früh [...]

Patronatsfest zu Ehren des Erzengels Michael

Armilla

Das Patronatsfest zu Ehren des Erzengels Michael ist das wichtigste in Armilla. Das Festprogramm bietet religiöse, kulturelle und sportliche Veranstaltungen.

Fiesta de las Cruces de mayo

Armilla

Armilla feiert Anfang Mai, mitten im Frühling, sein Fest der Kreuze, bei dem die Einwohner farbenprächtige, mit Blumen geschmückte Kreuze aufstellen. Die Besichtigung der Blumenmonumente ist sehr empfehlenswert. 



Login

Registro | Contraseña perdida?