Almuñécar

TourismusinformationGeschichteGastronomie

Almuñécar wird als einer der attraktivsten und zukunftsträchtigsten touristischen Anlaufpunkte der andalusischen Küste angesehen. Nicht umsonst sind seine Strände unter dem Markennamen Costa Tropical bekannt, ein Name, der konform geht mit den breiten Stränden, den klimatologischen Bedingungen und der üppigen tropischen und subtropischen Vegetation. Eine einzigartige Kombination, nicht nur auf der Iberischen Halbinsel, sondern in ganz Europa.

Almuñécar liegt direkt an der Costa Tropical, ganz in der Nähe der Provinz Málaga. Es besitzt 19 km Küste, die in 26 Strände aufgeteilt ist und die Mindesttemperatur beträgt 16°C im Winter und 35°C im Sommer. Zwischen den Stränden findet der Besucher verschiedene Erholunszentren, Service und sogar einsame Buchten. Das Angebot an Aktivitäten wie Wassersport ist üppig.  Man kann Schnorcheln, Segeln, Windsurfen oder Kajak fahren, Jet-Skis mieten oder an Exkursionen auf dem Meer teilnehmen. Es gibt auch einen Sporthafen mit Vermietung.

Für Naturliebhaber hat Almuñécar ebenfalls viel zu bieten. Ein Angebot ist der Öko-Komplex Peña Escrita, auf einer natürlichen Terrasse in 1.100 m Höhe, von wo aus man die Erhebungen der Sierra Nevada, die Landschaft der Alpujarra und das Zusammenfließen von des Tropischen Tals und des Mittelmeers betrachten kann. Dieses Gelände entstand aus einer Initiative der Gemeinde heraus und beinhaltet ein Tierreservat, in dem verschiedene Arten sich in völliger Ruhe und Sicherheit entwickeln konnten. Auch kann man hier allen möglich Freiluftsportarten nachgehen, z.B. Wandern, Mountainbiking oder Paragliding.

Die traditionellen Feste von Almuñécar farbenfroh und abechslungsreich, wie der Karneval mit der traditionellen Beerdigung der Sardine. Unter den zahlreichen Festakten der Gegend ist besonders das Ehrenfest der Jungfrau  Virgen de la Antigua nennenswert. Dabei gedenken die Bewohner dem Sieg Lope de Valenzuelas über den Morisken Aben Aboo von 1569, sowie danken dem wunderhaften Einschreiten ihrer Schutzheiligen. Die nächtliche Prozession geht geht übers Meer bis zur Puerta del Mar. Zahlreiche geschmückte Boote begleiten die Jungfrau auf dieser Strecke, welche mit einem außergewöhnlichen Feuerwerk  in Peñones del Santo abschließt.

Am ruhigen und kristallklaren Meer hat sich die Tausend Jahre alte Stadt Almuñécar aus der phönizisch-römischen Kolonie Sexi entwickelt. Den Phöniziern verdankte die Stadt ihre Struktur und starke Wirtschaft, die auf der Fischpökelei basierte, sowie eigene Münzen. Die Römer entwickelten sie in architektonischer und  wirtschaftlicher Hinsicht weiter, und auch in bezug auf die Fischerei.

Im Jahre 775 landete Abderraman I an diesen Stränden. Er begründete das Kalifat von Córdoba und nannte die Stadt Hisn-al-munecab. In jener Epoche war Almuñécar schon ein Ballungszentrum an der Küste, obwohl man erst ab dem 11. Jh. von einer Stadt sprechen kann. Es konnten alle möglichen Arten an Früchten angebaut werden und die Gewässer gaben guten Fisch her. Die Stadt hatte einen Hafen, verschiedene Viertel, Außenbezirke, Märkte und eine Moschee. Einige Jahrhunderte später wurde sie von den Katholischen Königen erobert. Während Jahrhunderten wurde die Stadt immer wieder angegriffen und war immer wieder Objekt der Begierde der türkischen Piraten.

Im 20. Jh. hat erlebte diese Gemeinde dank des Tourismus einen spektakulären wirtschaftlichen und städtischen Aufschwung.

Die Gastronomie Almuñécar basiert auf uralten Küchentraditionen, oft arabischer Abstammung. Das Meer ist neben der Landwirtschaft die Hauptquelle für die Zutataten exquisiter Speisen. Meeresfrüchte und Fisch geben großartige Grillgerichte ab, und sind auch Grundzutaten für Suppen oder Reisgerichte. Typische Gerichte sind Migas mit Melone, Kürbis mit Longaniza, Fisch-Zarzuela und Desserts wie Chirimoya-Mousse oder Mangotorte.

Das außergewöhnliche Klima macht seit Jahrhunderten den Anbau und die Vermarktung von tropischen Früchten wie Chirimoya (mit Herkunftsgarantie), Mango, Avocado, Papaya, Babaco oder Karambole möglich.

Suche in der Kartenansicht

Information über die Gemeinde

Regionen: Costa Tropical
Poblaciones del municipio: La Herradura
Postleitzahl: 18690
Entfernung von Granada: 70
Einwohner: 27754
Bevölkerungsbezeichnung: Almuñequeros o Sexitanos
Offizielle Homepage: www.almunecar.info
Filtern nach:

Acueducto Romano

Almuñécar

Im 1. Jh. n.C. erbaut. War zuvor Anlage des arabischen Bewässerungssystems. Heutzutage dienen einige Abschnitte noch der Bewässerung auf traditionelle Art. Der höchstgelegene Abschnitt befindet sich am Flussbett des Río Verde in Höhe des Viertels Torrecuevas.

Castillo de San Miguel

Almuñécar

Von der alten Burg Castillo de San Miguel sind nur noch ein paar Wachtürme in Küstennähe und einige Reste der Stadtmauern in einigen Häusern in der Altstadt, sowie Bögen, Zisternen und andere Konstruktionen erhalten.

Columbario Romano de la Torre del Monje

Almuñécar

Sie wurde am Ende des 1. Jh. v.C. erbaut. Die Reste befinden sich auf einem Hügel östlich des Río Verde. In seinem Inneren befinden sich drei Nischenreihen geformt aus kleinen Rundbögen, deren Steinmaterial fast unbearbeitet ist.

Fábrica Romana de Salazones

Almuñécar

An diesem Ort sind noch immer Reste einer alten römischen Pökelindustrie, auf der die ganze Wirtschaft der Umgebung im 5. und 4. Jh, v.C. aufbaute. Die Reste befinden sich im Botanischen Park  El Majuelo.

Höhle Cueva de los Siete Palacios

Almuñécar

Komplexes Gewölbe, das teilweise zum Cerro de San Miguel gehört. Es handelt sich hierbei um eines der wichtigsten städtischen Zeugnisse des römischen Spaniens und beherbergt heute das Archölogische Gemeindemuseum.

Iglesia Parroquial de la Encarnación

Almuñécar

Die Kirche wurde am Ende des 16. Jh. erbaut. Sie ist der erste Tempel der Provinz, der im kontrareformistischen Stil erbaut wurde und steht auf den Resten der alten Moschee, welche selbst an der Stelle eines alten römischen Lagers errichtet [...]

Palacete de La Najarra.

Almuñécar

Im neoarabischen Stil, wurde in der Mitte des 19. Jh. über einem arabischen Haus errichtet. Zur Zeit befindet sich hier das Büro der Tourismusinformation.

Festival de Teatro José Martín Recuerda

Almuñécar

Theaterfestival, dass sich an Studenten richtet, mit dem Zweck ihnen das Theater näher zu bringen.  Benannt nach dem granadinischen Autor José Martín Recuerda, einer der wichtigsten Dramaturgen Spaniens aus dem 20. Jh.  Datum: FrühlingOrganisation: Ayuntamiento de Almuñécar

Festival Jazz en la Costa

Almuñécar

Im Sommer an der Costa Tropical wird der Jazz zur Hauptfigur. Das hat dank der Qualität seines Programms an internationalen Aufführungen an Bedeutung gewonnen. Un das treue Publikum kommt immer wieder in die privilegierte Umgebung des Botanischen Parks El Majuelo, [...]

Virgen del Carmen

Almuñécar

Es handelt sich um das erste Fest der Hochsaison und das Dorf ist dann voll mit besuchern. Der hauptakt dieses Festes ist die Prozession auf dem Meer. Es ist das Fest des Viertels Los Marinos, traditioneller Wohnort der Fischer.

Fiestas de San Miguel

Almuñécar

Es werden Spiel und Sport, Cucañas und Volksfeste abgehalten und die typischten Straßen und Ecken des Bezirks werden geschmückt. Prozession des Erzengels Michael am 29. September, mit Chorgesang in den Straßen der Ortschaft.

San Juan

Almuñécar

Es werden Lagerfeuer angezündet, um symbolisch Altlasten und Unangenehmes aus dem Vorjahr zu verbrennen. Die Menschen versammeln sich am Strand, teilen Ölgebäck und baden sich im Meer.

Ernte der Chirimoya (Torrecuevas)

Almuñécar

Dieses Fest zu Ehren der Virgen Madre, der Schutzheiligen von Torrecuevas, kennt man seit einem Vierteljahrhundert als Fest der Chirimoya, denn der Festtag fällt mit der Ernte der Frucht zusammen. Unter anderem gibt es eine Messe, Straßenfeste und Festansprachen.

Semana Santa de Almuñécar

Almuñécar

Se conmemora la festividad de la Pasión y Muerte de Jesucristo en lo que constituye uno de los acontecimientos más bellos y estremecedores que puedan contemplarse. Numerosas cofradías o hermandades organizan las muchas precesiones que, día a día, recorren las [...]

Fiestas Patronales en Honor a la Virgen de la Antigua

Almuñécar

Das Patronatsfest bietet ein breites Programm. Auf dem Messegelände finden gratisAufführungen statt und es gibt zahlreiche Attraktionen für Kinder. Am 15. findet die Prozession der Virgen statt, die Figur sticht an der Playa de San Cristóbal in See und geht [...]



Login

Registro | Contraseña perdida?