Heilbäder

Kurbad Alhama de Granada

LoadingMeine Granada hinzufügen

Das Heilbad von Alhama de Granada liegt ca. 850m über dem Meeresspiegel, von dichten Baumgruppen umgeben, in einem priviligierten natürlichen Umfeld, dass zum Ausruhen einlädt. Außerdem gibt es hier ein gutes Klima, mit vielen Sonnenmonaten, ohne starken Wind und mit angenehmen Temperaturen, (um die 19°C) in den Sommermonaten.

Saison: von März bis November

Seit der Antike
Das Heilbad liegt am Rande der gleichnamigen Ortschaft, deren Urspünge sich mit der Verwendung des hiesigen Wassers seit der Antike vermischen. Schon den Römern waren diese Heilkräfte des Wassers bekannt. Den Thermen sehr zugetan, entdeckten und benutzten die Bewohner des Imperiums die Ursprungsquelle, indem sie zu Zeiten des Kaisers Augustus (1. Jahrhundert n.C.) ein einfaches Becken konstruierten.

Die Mauren errichteten einen Ort der Erholung und Heilung, indem sie ihre Bäder hier situierten. Das Becken der Almohaden aus dem 7. Jahrhundert ist noch im Inneren der Anstalt erhalten. Es ein exzellentes Beispiel für das maurische Vermächtnis, und steht daher unter Denkmalschutz. Seine wunderschönen Kalifenbögen ruhen auf dem römischen Fundament und sind überdacht mit einem Gewölbe, dass von Fensterluken durchbrochen ist, um das natürliche Licht hereinzulassen. So ensteht ein besonderes Lichtspiel auf dem Wasser, je nach Tageszeit.

Darunter sprudelt die älteste Quelle von Alhama; Jahrhunderte später, im Jahre 1884, legte ein Erdbeben eine weitere Quelle frei, die sich ungefähr einen Kilometer von der ersten entfernt befindet.

Das goldene Zeitalter und die größte Pracht brachte ohne Zweifel das 19. Jahrhundert, im Zuge der Thermenverehrung im romantischen Europa. Bekannte Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland, wie der Franzoze Theophile Gautier, besuchten dieses Heilbad, eines der wichtigsten in ganz Andalusien.

SEINE GEWÄSSER
Aus den Quellen Alhama Viejo und Alhama Nuevo sprudelt hyperthermales Wasser mit einer konstanten Temperatur über das ganze Jahr von 47°C bis 49°C. Seine Zusammensetzung besteht aus Sulfat, Kalzium, Magnesium, Bicarbonaten und Oligometallen.

Einrichtungen und behandlungen
Jede Quelle besitzt sein eigenes Gebäude zur Behandlung und Unterkunft der Gäste. Die beide Thermen sind durch wunderschöne Gärten und Wege am Ufer des Flusses getrennt, und durch einen Park von dichter Vegetation.

In den modernen Bauten werden von qualifiziertem Gesundheitspersonal verschiedene Techniken angewandt, wie Druckstrahl- und zirkulare Duschen, Unterwassermassagen, Dampfsauna und finnische Sauna, Schlamm- und Algenpackungen, Massagebäder, Algenbäder, Whirlpool, Aerosole und Aromatherapie.

Das Heilwasser von Alhama de Granada ist aufgrund seiner thermischen und mechanischen Eigenschaften zur therapeutischen Behandlung von degenerativen Prozessen des Bewegungsapparates, besonders Arthrose, geeignet und wirkt durch seine Temperaturen schmerzstillend. Ebenso wird es bei Beschwerden in den Atemwegen (Bronchitis, Sinusitis, Asthma) und bei Stress empfohlen.

Das Programmangebot für Gesundheit und Schönheit ist auf die verschiedenen ökonomischen und zeitlichen Möglichkeiten der Gäste, sowie auf die unterschiedlichen Beschwerden abgestimmt. Hinzu kommen bei einem 4-tägigen oder noch kürzeren Aufenthalt in den Thermen spezielle Behandlungen rheumatischer Erkrankungen und Erkrankungen der Atemwege (je einmal in der Woche angeboten).

Grunddaten

Regionen: Poniente Granadino
Ort: Alhama de Granada
Adresse: Ctra. del Balneario, s/n.
Postleitzahl: 18120

Kontakt:

Telefon: 958 350 011- 958 350 366
Webpage: www.balnearioalhamadegranada.com
Wenn Sie der Inhaber dieser Firma sind, melden Sie sich und Ihre Inhalte bearbeiten


Login

Registro | Contraseña perdida?