Baudenkmäler

Die Kathedrale von Granada wird als die erste Kirche der Renaisance in Spanien angesehen und als eines der Hauptstücke dieser Art von Kunst. Die Katholischen Könige beauftragten sie 1492 und sie wurde dem Modell der gotischen Kathedrale von Toledo entworfen.

 

1528 übernahm Diego de Siloé das Projekt und entwarf einen neuen Grundriss des Tempels im Stile der spanischen Renaissance. Fast 200 Jahre später, 1704, wurden die Arbeiten beendet. Von den zwei Türmen, die Siloé vorgesehen hatte, wurde nur der Bau von einem begonnen, der mit einer Höhe von 51 m beendet wurde, obwohl er eigentlich 81 m messen sollte. Die Fassade ist ein Meisterwerk des Barrock von Alonso Cano aus dem Jahre 1667.

 

Adresse: Gran Vía, s/n. Granada
Telefon: 958 222 959
Öffnungszeiten von November bis März: Montag bis Samstag von 10.45 bis 13.30 und von 16.00 bis 19.00 Uhr
Sonn- und Feiertage von 16.00 bis 19.00 Uhr
Öffnungszeiten von April bis Oktober: Montag bis Samstag von 10.45 bis 13.30 und 16.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag: 16:00 bis 20:00 Uhr
Juli und August ab 10.00 Uhr geöffnet

Kathedrale von Granada

Grunddaten

Regionen: Granada und seine umgebung
Ort: Granada
Adresse: Gran Vía, s/n

Kontakt:

Telefon: 958 222 959
Webpage: www.catedraldegranada.com
Wenn Sie der Inhaber dieser Firma sind, melden Sie sich und Ihre Inhalte bearbeiten


Login

Registro | Contraseña perdida?