Kulturerbe

Haus, Gärten und Mausoleum von Narváez

LoadingMeine Granada hinzufügen

Das Haus ist ein palastartiges Gebäude aus dem 19. Jh. und war Residenz des ersten Herzogs von Valencia, Ramón María de Narváez, auch bekannt als „Espadón de Loja“. Heute ist es der Sitz des Rathauses der Gemeinde, besitzt drei Stockwerke und einen Keller, alles um einen zentralen Innenhof angeordnet mit repräsentativen Medaillons von Persönlichkeiten der spanischen Geschichte.

Nach der restaurierung von 1993, ist das Gebäude weiterhin im französischen Stil seines Originalentwurfs gehalten. Die Gärten in Plines waren die Landresidenz des Herzogs von Valencia, in denen sich der rationalistische und geometrische französische Geschmack und die romantische, angelsächsische Inspiration der Jahrhundertwende vereinen. Das Anwesen ist ein authentisches Beispiel für die andalusische Architektur des Landes und beinhaltet interessante isabellinische Möbel. Die kleine Ölmühle wurde in eine kleines ethnografisches Museum umgewandelt.

Das Mausoleum birgt den Leichnam des lojaer Generals, Regierungschef Isabels II. und bedeutende Figur der Karlistenkriege. Der Körper des schärfsten Rivalen von Espartero ruht unter einem Werk des Skulpteurs Antonio Moltó, in der Kapelle, in der auch seine Eltern, die Grafen von Cañada Alta, und zwei seiner Kinder liegen. Das Werk im Mausoleum zeigt eine Figur von Narváez, aus Carrara-Marmor, mit Galauniform, unter der klassischen architektonischen Komposition aus heraldischen und pflanzlichen Motivdekorationen.

Grunddaten

Regionen: Poniente Granadino
Ort: Loja
Postleitzahl: 18300


Login

Registro | Contraseña perdida?