Feste

Fest zu Ehren San Anton Abad (Mosqueteros del Santísimo)

LoadingMeine Granada hinzufügen

Umzug der Bruderschaft Hermandad de los Mosqueteros del Santísimo, welche das Heilige Sakrament eskortieren. Dieser Brauch stammt aus dem Jahre 1566, aufgrund einiger Waffenhandlungen während der Aufstände der Morisken, als die Christen ihnen das Heilige Sakrament entrissen, das von den Muslimen geraubt wurde. Es gibt Prozessionen, Straßenfeste und feuerwerk.

In Béznar, einer Ortschaft der Gemeinde Lecrín, feiert man eines der originellsten Feste der Provinz: die „Mosqueteros“, deren Tradition ins 16. Jh. zurückgeht. Einer Legende nach hat das Fest seinen Ursprung in dem entscheidenden Einschreiten Don Juan de Austrias, dass von den Mauren gestohlene Viatikum zurückzuerlangen. Die Musketen und Hakenbüchsen, die für das Fest verwendet werden wurden 1572 von den neuen Siedlern mitgebracht.

Sie werden von Generation zu Generation weitervererbt, wobei jedoch heute nur noch 13 von den einst 35 Waffen erhalten sind.

Von Beginn bis Ende der Feierlichkeiten werden die Musketen unaufhörlich von der Bruderschaft Hermandad del Santísimo abgefeuert. Die Mitglieder laufen durch die Viertel des Dorfes mit Hüten voll Papierblumen und auffälligen Umhängen. Der Offizier und der Leutnant der Bruderschaft sind die Protagonisten der „Ceremonia de la cortesía“ vor der Kirche, bevor man den Schutzheiligen in Zweierpaaren ehrt. Am Abend, bei Sonnenuntergang findet ein allgemeines Abfeuern der Hakenbüchsen statt.

Grunddaten

Regionen: Alpujarra und Valle de Lecrín
Ort: Béznar
Postleitzahl: 18657
Wenn Sie der Inhaber dieser Firma sind, melden Sie sich und Ihre Inhalte bearbeiten


Login

Registro | Contraseña perdida?