Feste

El Cascamorras

LoadingMeine Granada hinzufügen

Der September ermöglicht uns, einer der beliebtesten Feierlichkeiten der Provinz beizuwohnen: die Feierlichkeiten zu Ehren der Virgen de la Piedad. Baza und Guadix streiten sich seit Jahrhunderten symbolisch um die Statue der Jungfrau. Das Bildnis wurde von einem Maurer in Baza gefunden, als er am Convento de la Merced arbeitete. Seitdem verkleidet sich am 6. September ein Bewohner von Guadix als diese kuriose Gestalt, die „Cascamorras“ oder „Cascaborras“ genannt wird, und begibt sich nach Baza, mit dem Vorhaben, die Figur nach Guadix mitzunehmen. Natürlich schafft er es nie, aber genau darin besteht der Witz an der Sache.

Der „Cascamorras“ wird drei Kilometer vor Baza von einer Menschengruppe erwartet, die dann schnell mit ihm zur Kirche hinabrennt. Dabei zerren sie an ihm und schubsen ihn auf dem ganzen Weg. Er verteidigt sich mit der „Cascaborra“, einem Stock, an dessen Ende ein mit Sägemehl, Lappen und Gras gefüllter Sack hängt. Man beschmeisst sich gegenseitig mit gefärbtem Wasser und Eiern, denn der Cascamorras darf nicht sauber zur Jungfrau gelangen. Der Cascamorras schwenkt das Banner an verschiedenen Punkten der Strecke und taucht in zwei Brunnen unter, bis er in das Kloster gelangt, wo er sich waschen und erholen darf. Während der zwei folgenden Tage nimmt die Persönlichkeit an allen Feierlichkeiten und religiösen Veranstaltungen teil, dabei besonders der „Baile de las banderas“ und die Prozession der Schutzheiligen durch die Straßen des Dorfes. Zum Schluss, be Sonnenaugang am 9. September, kehrt der Cascamorras“ nach Guadix unverrichteter Dinge zurück, weshalb er zur Strafe wieder mit Wasser und Eiern beworfen wird.

Grunddaten

Regionen: El Altiplano: Baza und Huéscar
Ort: Baza
Postleitzahl: 18800

Kontakt:

Webpage: www.el-cascamorras.com/
Wenn Sie der Inhaber dieser Firma sind, melden Sie sich und Ihre Inhalte bearbeiten


Login

Registro | Contraseña perdida?