Baudenkmäler

Capilla Real

LoadingMeine Granada hinzufügen

Die katholischen Könige sahen in Granada ein Symbol für die Einheit Spaniens und des Christentums und beauftragten den Bau der Capilla Real als Stätte für ihren sterblichen Überreste. Der Bau wurde 1506 im gotischen Stil begonnen und ist den Heiligen Santos Juanes, dem Täufer und dem Evangelisten, gewidmet. Er wurde 1517 unter der Herrschaft Carlos V. beendet, der auch die Grabstätten von seinen Eltern und Juan der Verrückten und Felipe dem Schönen hierher verlegen ließ.

 

Die Kapelle ist ein Schlüsselbeispiel des gotischen Flamboyantstils in der Periode der Renaissance und hat nur eine Fassade, denn die anderen drei Seiten sind mit der Kathedrale, der Lonja de Mercaderes und dem Sanktuarium verbunden. Die schöne platereske fassade ist ein Werk von Bartolomé von Jaén aus dem Jahre 1522, und die königlichen Gräber aus Marmor von Carrara. Darunter befindet sich die Krypta mit den Särgen der vier Monarchen und des Prinzen Miguel.

 

Zur Zeit betritt man die Capilla Real über die alte Lonja de Mercaderes. Hier versammelten sich die Händler und Geldverleiher der Stadt, um ihre Geschäfte abzuschließen. Der bau wurde 1518 begonnen, nach Plänen von Enrique Egas, obwohl dieses Projekt nicht vollständig beendet wurde. Der gotische Balkon des Obergeschosses ist eines der sehenswertesten Elemente des Gebäudes.

 

Adresse: Oficios, 3. Granada
Telefon: 958 22 92 39

Capilla real
www.capillarealgranada.com

Grunddaten

Regionen: Granada und seine umgebung
Ort: Granada
Adresse: Oficios, 3

Kontakt:

Telefon: 958 227848
Webpage: www.capillarealgranada.com

No te lo pierdas



Login

Registro | Contraseña perdida?