Baudenkmäler

Alcázar del Genil

LoadingMeine Granada hinzufügen

Es handelt sich hierbei um einen Palast der Almohaden aus dem 13. Jh., der in Zeiten des Kalifs al-Muntasir erbaut wurde, obwohl er später von den Nasridenkönigen umgebaut werden sollte. Dies war der höfische Vergnügungsort, mit Huertas und Gärten, in denen ein großer Teich angelegt wurde zum Spiel von großen Schiffsschlachten. Aisha, die Mutter Boabdils (dem letzten König dernasriden) lebte hier bis die Stadt von den Katholischen Königen eingenommen wurde.


Vom ursprünglichen Gebäude gibt es nur noch ein rechteckiges mit Stuck und Fliesen verziertes Geschoss, das die Dekoration der Alhambra nachahmt. Der Saal ist überdacht mit einer Deckentäfelung und Stalaktitengewölben. Zu beiden Seiten des Saals befinden sich kleine Gemächer, zu denen man über einen Zwillingsbogen gelangt. Die Räume wurde im 19. Jh. restauriert.


Zur Zeit befindet sich hier der Sitz der Fundación Francisco Ayala, welche das Leben und Werk des Denlers und Schriftstellers aus Granada dokumentiert.


Adresse: Calle Rey Abú Said, s/n
Telefon: 958 131214



Grunddaten

Regionen: Granada und seine umgebung
Ort: Granada
Adresse: Rey Abú Said, s/n
Postleitzahl: 18006

Kontakt:

Telefon: 958 131214
Wenn Sie der Inhaber dieser Firma sind, melden Sie sich und Ihre Inhalte bearbeiten


Login

Registro | Contraseña perdida?