Die Alhambra

Es handelt sich hierbei um die Verteidigungszone der Alhambra, in der das Heer residierte und ist der älteste Teil des Monuments. Mohamed I. ließ die Burg von einer Mauer umgeben, und die Türme  Torre del Homenaje, Torre de la Quebrada und Torre de la Vela hinzufügen. Als die Paläste fertig waren, begab sich der König dorthin und die Alcazaba blieb als militärische Festung bestehen.

Der Torre de la Vela ist die größte Befestigungsanlage. Als die Christen Granada eroberten, brachten sie eine Glocke mit, deren „La Vela“ ist und die benutzt wurde, um den Sieg zu verkünden, obwohl sie auch als Zeitansage für die Bauern der Vega diente, um ihre Felder zu bewässern. Vom Turm aus hat der Besucher einen Ausblick auf das Panorama der Stadt, der Sierra Nevada und die nächstliegenden Dörfer.

Der Grundriss der Alcazaba ist ungleichmäßig rechteckig und besteht aus zwei Anlagen:  die Äußere nach Barbacana-Art (eine bestimmte Verteidigungstruktur) und die Innere, welche erhöht ist.  Die Jardines de los Adarves befinden sich am Eingang und von ihnen aus hat man einen wunderschönen Blick auf die Stadt.

Grunddaten

Regionen: Granada und seine umgebung
Ort: Granada


Login

Registro | Contraseña perdida?