Flamenco-Gesangsstile

Saeta

Die Saeta ist ein anderer, in den Provinzen Andalusiens weitverbreiteter Palo. Er ist typisch bei der Semana Santa (Osterwoche), und besingt die Figuren der Prozession. Die Saeta ist lebhafte Ausdrucksform der Andalusier, immer Bezug nehmend auf die Passion Christi. Dann  kommt der Moment, in dem die Stimme den inneren Schmerz im Gesang widerspiegelt, schwermütiger denn je. Um die Herkunft des Wortes zu verstehen, muss man sich ins 18. Jahrhundert zurückversetzen, aber als Volksgesang taucht die Saeta um 1840 auf. Der erste Interpret der Saeta war Enrique „el Mellizo“.



Login

Registro | Contraseña perdida?